Extranet

Extranet Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Login-Daten vergessen?

(0)

Gestaltung gesunder Arbeit

Zwei Krankenschwestern schieben ein Krankenbett in einen Fahrstuhl.
Foto: fotolia, upixa

Als Schlagzeile ist oft zu lesen: "Arbeit macht krank". Doch Arbeit kann auch zum Erhalt der Gesundheit beitragen. Arbeit kann Identität und Selbstwertgefühl stärken, zu sozialer Anerkennung und zum Aufbau von Kompetenzen führen. Deshalb geht iga der Frage nach, wie Arbeit gestaltet sein sollte, damit sie „gesund ist und gesund hält“.

In themenspezifischen Projekten entwickelt iga neue Strategien und Handlungshilfen, um das Thema „Gesunde Arbeit“ noch besser in die Unternehmen und zu den Beschäftigten zu bringen. In diesem Jahr bringen wir unter anderem weiterhin die Ausstellung "Für unsere Arbeit brauchen wir..." in die Betriebe.

iga sucht im Themenfeld „Gestaltung gesunder Arbeit“ auch nach Antworten für Beschäftigtengruppen oder Branchen, in denen besonderer Präventionsbedarf besteht. In 2017 bringen wir ein Pilotprojekt zum Abschluss, das sich den besonderen Arbeitsanforderungen bei Rettungsdiensten widmete. Durch ein spezielles Training zur Stressbewältigung lernen angehende Notfallsanitäter bereits in ihrer Ausbildung, wie sie besser mit Stress und belastenden Gefühlen umgehen können.


Psyche und Gesundheit in der Arbeitswelt

Zeitdruck, ständige Erreichbarkeit, Multitasking? In der Arbeitswelt nehmen psychische Anforderungen zu und wirken sich häufig negativ auf Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden aus. Darüber hinaus können sie zu stressassoziierten Erkrankungen führen und die Wahrscheinlichkeit von Unfällen erhöhen. iga widmet sich diesem Themenschwerpunkt in verschiedenen Projekten und erarbeitet einen Überblick über Risikobereiche psychischer Belastungen, über relevante Faktoren für den Erhalt der Gesundheit sowie Hilfestellungen für die betriebliche Praxis.

Mehr Informationen zu diesem Thema: