Extranet

Extranet Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Login-Daten vergessen?

(0)

Gestaltung gesunder Arbeit

Zwei Krankenschwestern schieben ein Krankenbett in einen Fahrstuhl.
Foto: fotolia, upixa

Als Schlagzeile ist oft zu lesen: „Arbeit macht krank“. Doch Arbeit kann auch zum Erhalt der Gesundheit beitragen. Arbeit kann Identität und Selbstwertgefühl stärken, zu sozialer Anerkennung und zum Aufbau von Kompetenzen führen. Deshalb geht iga der Frage nach, wie Arbeit gestaltet sein sollte, damit sie „gesund ist und gesund hält“.

In themenspezifischen Projekten entwickelt iga neue Strategien und Handlungshilfen, um das Thema „Gesunde Arbeit“ noch besser in die Unternehmen und zu den Beschäftigten zu bringen. In diesem Jahr bearbeitet iga u. a. die Themen Ressourcen bei der Arbeit und Positive Psychologie. Ein Projekt unter diesem Themenschwerpunkt untersucht Achtsamkeits- und Meditationstechniken als gesundheitsfördernde Maßnahmen in Unternehmen.


Achtsamkeit im Unternehmen: Führungskräfte für Interviews gesucht!

Eine Gruppe sitzt in einem Raum und meditiert. Hinter ihnen steht auf einem Papier Achtsamkeit versus Autopilot.
Foto: Dorothee Piroelle

Viele Aufgaben gleichzeitig, häufige Unterbrechungen, Termindruck… Ein allzu geschäftiger Alltag kann auf Dauer zermürben. Umso wichtiger ist es, regelmäßig Pausen einzulegen und Ruhe zu finden. Achtsamkeit gilt hier als wichtiger Baustein für mehr Wohlbefinden: Ich höre in mich hinein. Ich erlebe Momente bewusst, ohne sie zu bewerten.

Die Methode ist auch im Arbeitsleben angekommen und Unternehmen platzieren sie als Gesundheitsangebot für ihre Beschäftigten. Die Initiative Gesundheit und Arbeit (iga), die Universität Witten/Herdecke und der Achtsamkeitsexperte Jan Eßwein führen eine der größten Studien zu Achtsamkeit in Unternehmen im deutschsprachigen Raum durch. Für diese Studie suchen wir Führungskräfte oder betriebliche Gesundheits- oder Sicherheitsbeauftragte, mit denen wir ein Interview führen dürfen. Wichtig für uns ist, dass sie in ihrem Unternehmen Achtsamkeit bereits anbieten und das Angebot von den Beschäftigten genutzt wird.

Sie möchten Ihre Erfahrungen mit uns im Interview teilen? Oder Sie kennen ein Unternehmen, das Achtsamkeit schon erfolgreich einsetzt? Dann kontaktieren Sie bitte Prof. Dr. Frauke Jahn (frauke.jahn@remove-this.dguv.de). Wir freuen uns auf Ihr Feedback. Die Erkenntnisse aus den Interviews bereiten wir nach Abschluss der Studie als Praxisleitfaden auf. Die Broschüre soll helfen, Achtsamkeit verständlich zu vermitteln und in noch mehr Unternehmen zu etablieren. Für mehr Gesundheit und Zufriedenheit im Arbeitsleben.

Zeitdruck, ständige Erreichbarkeit, Multitasking? In der Arbeitswelt nehmen psychische Anforderungen zu und wirken sich häufig negativ auf Leistungsfähigkeit und Wohlbefinden aus. Darüber hinaus können sie zu stressassoziierten Erkrankungen führen und die Wahrscheinlichkeit von Unfällen erhöhen. iga widmet sich diesem Themenschwerpunkt in verschiedenen Projekten und erarbeitet einen Überblick über Risikobereiche psychischer Belastungen, über relevante Faktoren für den Erhalt der Gesundheit sowie Hilfestellungen für die betriebliche Praxis.

Mehr Informationen zu diesem Thema: