Extranet

Extranet Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Login-Daten vergessen?

(0)

Wirksamkeit von Prävention und Gesundheitsförderung

Wirksamkeit von Prävention: Dachdecker vermisst Dachlatten mit einem Zollstock.
Foto: fotolia, contrastwerkstatt

Für die Verantwortlichen in den Unternehmen müssen sich die Investitionen in Prävention und betriebliche Gesundheitsförderung lohnen. Deshalb arbeitet iga in verschiedenen Projekten daran, die Wirksamkeit von Maßnahmen der Gesundheitsförderung und des Arbeitsschutzes zu prüfen, zu belegen und besser darzustellen.

iga beschäftigt sich außerdem damit, wie dieses Wissen möglichst wirkungsvoll vermittelt werden kann, etwa durch Nutzenbegründungen für kleinere und mittlere Betriebe oder Kennzahlen zum voraussichtlichen finanziellen Nutzen von Prävention und betrieblicher Gesundheitsförderung.

Auch 2016 arbeitet iga dazu an Projekten. So wird in diesem Jahr zum Beispiel eine Nutzenbegründung für Ausgaben bzw. Maßnahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) erarbeitet. Der resultierende iga.Report soll als praxisorientierte Argumentations- und Überzeugungsgrundlage die betriebliche Beratung von Kranken- und Unfallversicherung unterstützen.


Wirksamkeit und Nutzen betrieblicher Prävention

Sowohl die betriebliche Gesundheitsförderung als auch der Arbeitsschutz haben in vielen Unternehmen noch erhebliches Entwicklungspotenzial. Wer die Betriebe überzeugen will, benötigt belastbare Nachweise, dass sich Investitionen in präventive Maßnahmen gesundheitlich und auch wirtschaftlich auszahlen.

Bereits seit 2003 wertet iga deshalb regelmäßig die wissenschaftliche Literatur hinsichtlich der Frage aus, ob sich Maßnahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung und des Arbeitsschutzes positiv auf die Gesundheit der Beschäftigten und den Unternehmenserfolg auswirken. Diese Zusammenstellung der wissenschaftlichen Evidenz wurde in 2014 bereits zum dritten Mal durchgeführt – auf Basis von rund 2.400 Studien. So ergab die letzte Literaturschau zum Beispiel, dass die krankheitsbedingten Fehlzeiten dank betrieblicher Gesundheitsförderung um durchschnittlich ein Viertel sinken. Auch die Beschäftigten profitieren davon. Ein Großteil der Studien belegt eine Verbesserung ihrer körperlichen und psychischen Verfassung.

Mehr Informationen zu diesem Thema: