Extranet

Extranet Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Login-Daten vergessen?

(0)
Gewürze in verschiedenen Farben auf einem Markt.
Foto: Fotolia, Mariusz Prusaczyk
13:00 Uhr
Ende der Veranstaltung und Mittagsimbiss

Dresdner Gespräche

Dresdner Gespräch 2016


Die Mischung macht's – Gemeinsam für gesunde Betriebe
Das Anliegen der iga.Veranstaltungsreihe „Dresdner Gespräch Gesundheit und Arbeit“: aktuelle Themen auf die Agenda setzen, die Teilnehmenden miteinander ins Gespräch bringen, intensiven Erfahrungsaustausch fördern, Aha-Erlebnisse und neue Ideen erzeugen.

2016 bot das Präventionsgesetz den Rahmen der Veranstaltung und vielfältige Ansatzpunkte für intensive Gespräche. Eine Besonderheit 2016: Die Veranstaltung richtete sich ausschließlich an die Sozialversicherungssysteme. Im Sinne einer ganzheitlichen Prävention brachte sie diejenigen zusammen, die den Betrieben in den verschiedenen Belangen zur Seite stehen – und gab ihnen Raum, gemeinsame Rezepte anzudenken.

Beschäftigte aus Kranken- und Unfallversicherung, aber auch aus dem System der Rentenversicherung, kamen beim Dresdner Gespräch 2016 zusammen, um sich auf der Veranstaltung über bestehende Präventionsansätze zu informieren, auszutauschen und zu netzwerken.

Programm

Montag, 14. März 2016
11:30 Uhr
Anmeldung und Willkommensimbiss

12:30 Uhr
Veranstaltungsbeginn

Begrüßung, Ausgangssituation und Zielsetzungen der Veranstaltung
12:50 Uhr
Tageskarte – Impulsvortrag

Präventionsgesetz 2015 – neue Chancen für die Zusammenarbeit der Sozialversicherungsträger
13:30 Uhr
Aus der Küche geplaudert… – Gesprächsrunde

Vernetzung von Betrieblicher Gesundheitsförderung und Arbeitsschutz – gestern-heute-morgen
14:45 Uhr
Zutatencheck – wer bringt was mit?

Einander kennenlernen
15:30 Uhr
Rezeptküchen I bis IV – Beispiele guter Kooperation mehrerer Sozialversicherungsträger

Küche I – Demografischer Wandel • Küche II – Betriebliche Kooperation • Küche III – Qualifizierung • Küche IV – Branche Pflege
16:30 Uhr
Rezeptküchen V bis VIII – Beispiele guter Kooperation mehrerer Sozialversicherungsträger

Küche V – Netzwerke • Küche VI – Betriebliche Kooperation • Küche VII – Branche Pflege • Küche VIII – Regionale Kooperation
17:45 Uhr
Ende des 1. Tages

18:45 Uhr
Gemeinsames Abendessen und „Confiserie-Werkstatt“

Dienstag, 15. März 2016
9:00 Uhr
Veranstaltungsbeginn

Rückschau und Klärung von offenen Fragen
9:15 Uhr
Basar

World-Café zu verschiedenen Fragestellungen • Auswertung und Zusammenfassung
11:15 Uhr
Rezept-Werkstatt

Erste Zutaten für neue Kooperationen • Austausch zu den kreierten Rezepten
12:30 Uhr
Gewürzmischung to go

Gemeinsamer Abschluss
Die Referentin Dr. Gudrun Faller hält einen Vortrag.
Das Publikum hört den Vortrag von Dr. Gudrun Faller.
Ein Mann moderiert eine Gesprächsrunde im Plenum.
Ein Kreuz teilt den Boden in 4 Abschnitte. In jedem Abschnitt steht eine Tafel mit einer Aussage.
Das Publikum folgte der Aufforderung, sich einem der 4 Abschnitte zuzuordnen. Das Thema lautete. Wie gut kenne ich die Angebote der anderen Sozialversicherungsträger?
Die Teilnehmenden diskutieren in einem Workshop.
Eine Schale mit Currypulver steht auf einem Tisch. Auf dem Currypulver liegt eine rote Chilischote.
Ein Teilnehmer ist im Gespräch mit einer anderen Teilnehmerin.
Teilnehmerinnen der Veranstaltung tauschen sich in einem Workshopraum über Projektergebnisse aus.

Unterlagen

 

 

Die Unterlagen können nur nach Anmeldung im Extranet eingesehen werden.