Extranet

Extranet Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden:

Login-Daten vergessen?

(0)
Blick von hinten auf das Veranstaltungspublikum
Foto: Fotolia, kasto
Weitere Veranstaltungen

iga auf dem A+A Kongress


34. Internationaler Kongress für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin 2015
Der Kongress zu aktuellen Themen im Bereich Sicherheit, Gesundheit und Ergonomie fand zeitgleich zur Fachmesse A+A 2015 in Düsseldorf statt. iga beteiligte sich mit zwei Veranstaltungen am diesjährigen Kongressprogramm.

Mit dem fortschreitenden Wandel in der Arbeitswelt sind für viele Beschäftigte zunehmende Mobilitäts- und Flexibilitätsanforderungen aber auch -möglichkeiten (z. B. Arbeitszeitflexibilität) verbunden, die unter bestimmten Bedingungen positive, aber auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit haben können. Doch was können Kranken- und Unfallversicherung durch Angebote und Maßnahmen der betrieblichen Prävention und Gesundheitsförderung tun, damit Beschäftigte Arbeit und Privatleben gut vereinbaren können? In der Veranstaltung "Räumliche und zeitliche Entgrenzung – Gesund arbeiten in einer flexiblen Arbeitswelt" am 27. Oktober 2015 präsentierte iga aktuelle Projektergebnisse zu den Themenschwerpunkten und lud zur Diskussion ein.

Am darauffolgenden Tag richtete der Arbeitskreis Prävention in der Arbeitswelt zusammen mit iga die Veranstaltung "Gemeinsam für gesunde Betriebe – wie kann das Präventionsgesetz die Prävention und Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz stärken?" aus. Mit dem Präventionsgesetz soll die betriebliche Gesundheitsförderung gestärkt und enger mit dem Arbeitsschutz verzahnt werden. Um dies zu erreichen, werden im Gesetz auch die Grundlagen für eine stärkere Zusammenarbeit von gesetzlicher Kranken-, Unfall- und Rentenversicherung geschaffen. Die wesentlichen Neuerungen durch das Präventionsgesetz wurden vorgestellt.

Programm

Dienstag, 27. Oktober 2015
15:00 bis 18:00 Uhr
Räumliche und zeitliche Entgrenzung – Gesund arbeiten in einer flexiblen Arbeitswelt

Federführung: Initiative Gesundheit und Arbeit (iga)
Mittwoch, 28. Oktober 2015
10:15 bis 12:30 Uhr
Gemeinsam für gesunde Betriebe – wie kann das Präventionsgesetz die Prävention & Gesundheitsförderung am Arbeitsplatz stärken?

Federführung: Arbeitskreis Prävention in der Arbeitswelt & Initiative Gesundheit und Arbeit (iga)

Weitere Informationen

Bildausschnitt der Website des A+A Kongresses 2015

A+A Kongress 2015

Der Kongress fand vom 27. bis 30. Oktober 2015 in Düsseldorf statt. Veranstalterin war die Bundesarbeitsgemeinschaft für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit (Basi).

Informationen zum Kongress

 

Unterlagen

Vorträge vom 27. Oktober 2015

Identifizierung von Risiko- und Potentialbereichen für psychische Belastungen

Prof. Dr. Renate Rau, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Präsentation

Flexibilität, Gesundheit und Life-Domain-Balance im iga.Barometer

Patricia Lück, AOK-Bundesverband und Dr. Nina Pauls, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg

Präsentation

Ständige Erreichbarkeit: Auswirkungen und Präventionsmaßnahmen

Prof. Dr. Renate Rau und Melanie Hassler, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Präsentation

Immer unterwegs: Chancen und Risiken beruflicher Mobilität

Jens Hupfeld, vdek und Sören Brodersen, Institut für Betriebliche Gesundheitsförderung BGF GmbH

Präsentation

Neuroenhancement: Hirndoping im Job

Dr. Frauke Jahn, Institut für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung
(IAG)

Präsentation