Extranet

Extranet Login

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein, um sich an der Website anzumelden

Login-Daten vergessen?

(0)

Gesundheitsorientiertes Handeln in der Pflege

Zwei Pflegekräfte, eine Ärztin und eine Fachkraft für Arbeitssicherheit sitzen an einem Besprechungstisch und blicken auf einen Bildschirm.
Bild: AdobeStock, Jacob Lund

Betriebliche Handlungsempfehlungen für mehr Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten

Die Pflege ist für viele Beschäftigte eine erfüllende und sinnstiftende Tätigkeit. Auf der anderen Seite stehen aber auch Arbeitsbedingungen, die über zahlreiche Merkmale negativ bewertet werden. Neben verschiedenen Maßnahmen zur Steigerung der Attraktivität des Pflegeberufs kann und sollte auch Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) in den Betrieben ein- bzw. weitergeführt werden. Mit den Chancen und der guten Umsetzung von BGM in Pflegeeinrichtungen befasst sich der iga.Wegweiser „Gesundheit für Pflegekräfte im Berufsalltag“ aus dem Jahr 2017.

Diese Broschüre führt nun das Thema Gesundheit und Sicherheit in Pflegeberufen fort, indem sie die individuelle Handlungskompetenz in den Fokus rückt: Was braucht es, damit Pflegekräfte tagtäglich im Interesse ihrer Gesundheit und Sicherheit handeln können? Um diese Frage zu beantworten, führten die Autorinnen Interviews mit Beschäftigten in der Altenpflege – zu Rahmenbedingungen, Selbstwahrnehmung sowie den Chancen und Hindernissen im Alltag. Daraus entstanden sind konkrete Handlungsempfehlungen in sechs Themenbereichen, u. a. Führung, Kompetenzentwicklung und Unternehmenskultur.

Der iga.Wegweiser bietet ein breites Spektrum an empfehlenswerten Maßnahmen, die bei der Organisation des Betriebs, bei den Führungskräften und auf individueller Ebene ansetzen.